Content-Marketing-Trends: Experimente für 5000 Franken

Das digitale Marketing entwickelt sich rasant, die Trends überschlagen sich. Nun gibt es zwei Möglichkeiten, damit umzugehen: Man kann Konferenzen besuchen, allerlei Papier und Internet lesen und sich informieren, was die Trends sind und was die grossen Unternehmen damit anstellen. Oder, und das ist unser Vorschlag: Du kannst beginnen, mit Experimenten zu lernen und Dinge selbst auszuprobieren.

Wir schlagen dir in dieser Artikelreihe fünf Experimente vor. Jedes kannst du in  zwei Wochen umsetzen und du verwendest dafür jeweils maximal 5000 Franken deines Budgets.

Die Experimente drehen sich um die Trends und Entwicklungen, die das digitale Marketing 2018 und darüber hinaus beschäftigen. Du wirst mit wenig Aufwand sehen, ob diese Entwicklungen deinem Unternehmen Potenzial bieten, wie die Umsetzung funktioniert, was die Erfolgsfaktoren sind und was der Nutzen für dein Marketing ist.

Es liegt in der Natur der Sache, dass es Fehlschläge geben wird – es sind Experimente. Aber dein Risiko ist begrenzt und die Learnings werden dir helfen, deine Mittel besser einzusetzen, Entwicklungen besser abzuschätzen und datenbasiert Entscheidungen zu treffen.

Was funktioniert, kannst du anschliessend ausbauen und vielleicht zum festen Bestandteil deines Werkzeugkastens für das digitale Marketing machen. Was nichts bringt, kannst du beruhigt ad acta legen.

Zur Artikelserie:

Teil 1: Experiment Livestreaming: Lass dein Publikum teilhaben
Teil 2: Employee Advocacy: Dem Unternehmen mehr Stimmen geben
Teil 3: Voice Marketing – dein Experiment mit Google Home
Teil 4: Influencer Relations – ein Experiment für mehr Empfehlungen
Teil 5: Experiment: Wir bauen uns einen Chatbot

1 Kommentar Schreibe einen Kommentar

  1. Pingback: Voice Marketing – dein Experiment mit Google Home – Tanja Huber – Spielplatz

Schreibe einen Kommentar