Zehn Faustregeln fürs leserfreundliche Schreiben

Texte, die gelesen werden

Die Grundsätze für leserfreundliche Texte sind durch das Web nicht auf den Kopf gestellt worden. Es sind allerdings einige Punkte dazu gekommen, die es beim Schreiben fürs Web zu beachten gilt.

Die folgenden 10 Punkte helfen beim Schreiben und beim Redigieren von Online-Texten. Wer seine Texte damit durcharbeitet, macht sie mit wenig Aufwand sehr viel leserfreundlicher. Viel Erfolg!

NEU: Als Audiobook hören (Soundcloud)

Autoren: Sabine Gysi & Jan Rothenberger
Redaktion: Thomas Mauch

1. Wen spreche ich an?

2. Das Wichtigste zuerst

3. Struktur gibt Halt

4. Bandwurmsätze verscheuchen den Leser

5. Den Leser zum Mitwippen verführen

6. Wer sich mit Wörtern brüstet, verliert Leser

7. Überflüssiges ausrotten

8. Passive Formulierungen und andere Killer

9. Zeitformen: Der Leser ist kein Gedankenleser

10. Eintönige Texte beleben? Zitate her!

    In eigener Sache: Wir hören auf.

    Nach 1214 Tagen, an die 100 spannenden Kundenprojekten, über 20 Events mit Kundinnen und Freunden und geschätzten 3878 Tassen Kaffee wird die tinkla GmbH per 31. Mai 2018 ihren bisherigen Betrieb einstellen. Mehr dazu im Blog: Die einzige Konstante ist die Veränderung
     
    Danke an alle, die uns in dieser Zeit ihr Vertrauen geschenkt haben; wir freuen uns auf neue Abenteuer und auf ein Wiedersehen!