6. Wer sich mit Wörtern brüstet, verliert Leser

zum vorherigen Kapitel

Nicht nur Füllwörter machen einen Text schwerfällig. Auch unnötige Fremdwörter, Anglizismen und Fachbegriffe nehmen dem Leser schnell die Lust am Weiterlesen.

Es ist fraglich, ob jemand diesen Satz zu Ende liest:

«Die Synchronisierung der Ablaufmodalitäten erweist sich als Challenge für alle Studierenden, die zu dem Projekt ihr Know-how beisteuern können.»

 

Leserfreundlicher machen:

  • Anglizismen ersetzen: «es ist ein Challenge» durch «es ist eine Herausforderung» oder «es ist schwierig»; auf «Know-how» können wir hier ganz verzichten (Wort-
    ballast).
  • Unnötige Fremdwörter ersetzen: «Synchronisierung» durch «aufeinander ab-
    stimmen». Gleichzeitig wird so ein Substantiv durch ein Verb ersetzt.
  • Modalverben («können») streichen.

Das Resultat der Überarbeitung:

«Für die Studierenden, die zu dem Projekt beitragen, ist es schwierig, die Abläufe aufeinander abzustimmen.»

 

Wir vermeiden wann immer möglich:

  • Fremdwörter/Fachwörter
  • Anglizismen
  • lange, zusammengesetzte Wörter
  • irreführende Synonyme
  • Hilfs- und Modalverben
  • Floskeln
  • sparsam und vorsichtig einsetzen: Redewendungen

Das Whitepaper ist auch als handliches PDF verfügbar: zum kostenlosen Download

zum nächsten Kapitel