8. Passive Formulierungen und andere Killer

zum vorherigen Kapitel

Passive, negative und abstrakte Formulierungen sind die Killer einer leserfreundlichen Sprache. Unser Ziel ist ein schnörkelloser Text, über dessen Aussage unser Leser keine Sekunde nachdenken muss.

Der folgende Satz wirkt sehr schwerfällig:

«Seitens der Abteilungsleitung wurde beschlossen, die Anwendung des neuen Vorgehens bereits im laufenden Jahr zu implementieren.»

 

Leserfreundlicher machen:

  • Substantive durch Verben ersetzen: «Anwendung» durch «anzuwenden».
  • Passive durch aktive Formulierungen ersetzen: «wurde beschlossen» durch «beschloss».
  • Die Handelnde ist meist eine Person, keine Institution.
  • Überflüssige Fremdwörter vermeiden («implementieren»).

Das Resultat der Überarbeitung:

«Die Abteilungsleiterin Iris Habegger beschloss, das neue Vorgehen bereits im laufenden Jahr anzuwenden.»

 

Um unseren Text leichtfüssig zu machen, ersetzen wir:

  • passive durch aktive Formulierungen
  • negative durch positive Formulierungen
  • abstrakte durch konkrete Formulierungen
  • Substantive (Nominalstil) durch Verben
  • Konjunktiv durch Indikativ

Das Whitepaper ist auch als handliches PDF verfügbar: zum kostenlosen Download

zum nächsten Kapitel